Weltladen Schwerin

Veränderte Öffnungszeiten: Mi. 10 – 14 Uhr und Fr. 14 – 18 Uhr

Bei unseren Lieferanten direkt bestellen: #fairsorgung

 

Trotz der derzeitigen Lage sind wir bemüht, unseren Kund*innen weiterhin den Einkauf fairer Produkte zu stark eingeschränkten Zeiten zu ermöglichen. Dabei werden natürlich die hygienischen Vorgaben konsequent berücksichtigt. Dazu gehört, dass Kund*innen nur einzeln den Laden betreten dürfen.

Über weitere Entwicklungen halten wir Sie über diese Internetseite, unseren E-Mail-Newsletter und Facebook auf dem Laufenden.


Willkommen im Weltladen Schwerin


Initiative Lieferkettengesetz auch in Corona-Zeiten

Gemeinsam mit der Initiative Lieferkettengesetz mit Beteiligung vom Weltladen-Dachverband und Forum Fairer Handel sagen wir: Gerade in Zeiten des Corona-Virus zeigt sich, dass wir ein Lieferkettengesetz brauchen. Denn je transparenter Lieferketten sind und je besser das Risikomanagement ist, desto eher bleiben wir in einer Krise handlungsfähig. Unsere Lieferanten sind mit zahlreichen unserer Handelspartner zu den aktuellen Herausforderungen im Kontakt und schauen, wie sie unsere Partner*innen bestmöglich unterstützen können. Auch das gehört für uns zu einer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht.

Die ausführliche Stellungnahme der Initiative Lieferkettengesetz zur Corona-Krise und auch eine aktuelle Einschätzung dazu, warum Bundesminister Heil und Müller ihre Eckpunkte für ein Lieferkettengesetz nun doch nicht wie angekündigt veröffentlicht haben hier: Corona und die Lieferketten: Warum wir auch weiterhin ein Lieferkettengesetz brauchen

Ein breites Bündnis aus 64 zivilgesellschaftlichen Organisationen fordert seit dem 10. Sept. die Bundesregierung auf, deutsche Unternehmen gesetzlich zur weltweiten Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards zu verpflichten. Weltläden und andere NGOs fordern seit Jahren unternehmerische Verantwortung entlang der gesamten Lieferkette. Die „Initiative Lieferkettengesetz“ sagt nun „Gegen Gewinne ohne Gewissen hilft nur noch ein gesetzlicher Rahmen“. Auf der Aktionshomepage kann man die Initiative persönlich unterstützen und sich informieren: www.lieferkettengesetz.de

Selbst der CDU-Parteitag 2019 stellte in seinem Beschluss „Verantwortung für Menschenrechte und Umwelt in Lieferketten weltweit durchsetzen“ fest, dass freiwillige Selbstverpflichtungen der Wirtschaft nicht die Wirkung zeigten, die notwendig sei. Daher heißt es im Beschluss auch: „Wir fordern deshalb die Bundesregierung auf, gesetzliche Regelungen für die Wertschöpfungskette zu entwickeln.“ Nachzulesen hier: ZEITonline, 11.12.2019 Lieferkettengesetz: „Für die Wirtschaft derart schädlich“


 

Wer wir sind und was wir tun

Mit dem Verkauf von Waren aus partnerschaftlichem Handel mit Ländern des globalen Südens machen wir – der gemeinnützige Verein Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin – im nunmehr 28. Jahr auf ungerechte Welthandelsstrukturen aufmerksam und schaffen gleichzeitig eine Alternative zu herkömmlichen Handelspraktiken.

Im Weltladen in Schwerin verkaufen wir fair gehandelte Waren und informieren über den Fairen Handel. Zu den Öffnungszeiten des Doms ist dort zusätzlich eine kleine Auswahl unserer Waren erhältlich.

Mit Angeboten für Schulen und weitere Bildungseinrichtungen sowie mit öffentlichen Veranstaltungen und Aktionen bringen wir in unserem Informations-, Bildungs- und Schulprojekt Themen globaler Gerechtigkeit zur Sprache.

Durch Beteiligung an politischen Kampagnen setzen wir uns für bessere Rahmenbedingungen für die Menschen im globalen Süden ein.

Wir suchen Fair-Stärkung

Wir suchen fortlaufend Menschen sowohl für den Ladenverkauf als auch für die Organisation und Durchführung öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen. Nur durch ehrenamtliche Mitarbeit können wir diese Aktivitäten durchführen. Die Möglichkeiten, sich einzubringen sind vielfältig! Informieren Sie sich hier, rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder kommen Sie im Laden vorbei!

Für junge Menschen von 18 bis 27 Jahren sind wir Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr.


Stimmen zum Fairen Handel


Die 10 Standards des Fairen Handels (so wie wir ihn vertreten)

Für weitere Informationen auf das Bild klicken.

Auf unserem Internetauftritt werden anonymisierte Zugriffsdaten erhoben und Cookies verwendet, um die Webseitennutzung zu analysieren. Durch die weitere Nutzung unsere Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen