Weltladen Schwerin
Keith Hamaimbo (c) Herby Sachs

Errungenschaften Afrikas – Online-Vortrag über eine andere Realität

Donnerstag, 12.11.2020, 12.15-13.15 Uhr, Online

Die Bilder der Vergangenheit und der Gegenwart, die uns vermittelt werden, spielen eine große Rolle bei unserer Wahrnehmung der Welt und der Formung unserer Identität. Dies betrifft auch unser Bild von Afrika und Schwarzen Menschen.

Viele Informationen sind in Vergessenheit geraten oder aufgrund einer eurozentrischen Erzählung vom geschichtslosen Kontinent nicht thematisiert oder schlichtweg ignoriert worden. Keith Hamaimbo, Eine-Welt-Promotor beim Welthaus Bielefeld, hat das Buch „Errungenschaften Afrikas“ geschrieben, dass unser Bild und unsere Vorstellungen von Schwarzen Menschen infrage stellt. Welchen Beitrag lieferten Schwarze Menschen zur Weltgeschichte? Wie viel wissen wir über ihre Rolle in der Geschichte und Gegenwart, und was ist uns noch nicht bekannt? Er stellte uns die wesentlichen Inhalte online vor.

Denn: „Bis die Löwen ihre eigenen Historiker haben, wird die Geschichte der Jagd immer den Jäger verherrlichen.“

Im Anschluss wurden Fragen an den Referenten gestellt. 37 Menschen schalteten sich zu und bedankten sich hinterher für die Ausführungen und neuen Erkenntnisse.

Eine Veranstaltung der Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin / Weltladen Schwerin in Kooperation mit dem Landesbüro MV der Friedrich-Ebert-Stiftung im Rahmen der landesweiten Veranstaltungsreihe weltwechsel.


Grenzenlose Solidarität“ ist das aktuelle Jahresthema der Veranstaltungsreihe weltwechsel. Was wir alle dazu beitragen können die großen globalen Probleme zu lösen, darum geht es in über 90 Vorträgen, Lesungen, Workshops, Ausstellungen und Theatervorstellungen. Rund 50 Vereine, Initiativen und Verbände an 20 Orten in ganz Mecklenburg-Vorpommern haben das Programm auf die Beine gestellt. Schon die Vorbereitung stand im Schatten der Covid19-Pandemie. Deshalb sind die Veranstaltungen in diesem Jahr kleiner als gewohnt, digitale Formate werden erprobt, Aktionstage mit vielen Menschen fallen aus. Das Programm setzt ein Zeichen für eine nachhaltige Zukunft .

Finanziert wird die Reihe von Engagement Global, der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung, dem Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche und dem Land Mecklenburg-Vorpommern. Weltwechsel findet jedes Jahr im November statt, ist eine der größten Veranstaltungsreihen in Mecklenburg-Vorpommern und wird vom Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V koordiniert.

Auf unserem Internetauftritt werden anonymisierte Zugriffsdaten erhoben und Cookies verwendet, um die Webseitennutzung zu analysieren. Durch die weitere Nutzung unsere Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen